Ein ´Immo-Star´

Die jüngste Ausgabe No. 405 des immostar (nach Herausgeber & Portalbetreiber LifeMedia das ´größte und stärkste Immobilien-Magazin Deutschlands, das lokal aufgestellt ist´) ziert ein Key Visual aus dem Studio.

Ein ´Immo-Star´ am Jagdweg

Einen Artikel gibt´s dazu:

(reale) Rohbau- & (digitale) Wohnungsbesichtigung

Das Objekt ´Am Jagdweg 13´ der Münchner LebensArt kann Samstag, den 26. & Sonntag, den 27. Oktober je von 14 bis 16 Uhr im Rohbau besichtigt werden, vorher ist Richtfest.

Die ´kleine, aber sehr feine Anlage´ am Fasangarten wurde früh entwurfsgerecht (Architekturbüro Berk) aufwendig visualisiert.

East Site Offices

Noch scheint der Brand Naming Process eines großen, revitalisierten Münchener Bürostandorts – formerly known as Nokia Siemens Networks – in den ersten Maklerpublikationen nicht ganz abgeschlossen (es kursieren: East Site Offices, Eastsite Office, East Side Offices, Campus ´East Site Offices´), schon gibt es zum Projekt Erfolgsmeldungen (´PPRO Holding bezieht 3.500 QM …´).

East Site Offices

Der Bürokomplex von InfraRed Capital Partners in Joint Venture mit ´der Südboden´ in der St.-Martin-Straße wurde im Studio in Szene gesetzt (Renderings, Foto- & Luftbildmontagen, VR-Szenen).

East Site Offices

Baufeld 6

Die Rathgeber AG meldet den Vermietungsstart für das ´Baufeld 6´ (Steidle Architekten) der Meiller Gärten (mit einer Auswahl an hochauflösenden Perspektiven als Appetizer):

Rund 150 Wohnungen mit ´sorgfältig ausgewählter Ausstattung und variabler Raumbildung´ resp. ´Grundrissqualität und Grundrissflexibilität´ – die beispielhaft im Studio in Marketing-Visuals übersetzt wurden:

Rathaus in Hanau

Nachgereicht ein ´Leuchtturmprojekt´ in Hanau im Rahmen der Städtebauförderung ´Aktive Kernbereiche´ mit dem Ziel, ´das urbane Leben in den Zentren nachhaltig zu stärken´:

Die ´derzeit wohl größte Gebäudesanierung´ (Gesamtkosten von annähernd 10 Mio Euro) läuft & dauert bis Frühjahr 2021. Mit einem Komplettumbau soll das Neustädter Rathaus ´wieder Zentrum des politischen und öffentlichen Lebens´ werden. So bekommen die Stadtverordneten einen neuen Sitzungssaal (inkl. Sprossenfenster nach barocken Vorbild), der für weitere Veranstaltungen nutzbar sein wird (Empfänge, Vorträge, Theater, Lesungen) .

´Leuchtturmprojekt´ Rathaus

Schrammel Architekten zeigt die angestrebte Anmutung mit Key-Visuals aus dem Studio.

Key-Visuals & Details

Bildnachweis

Ein Zwischenruf: Eigentlich ist´s Usus & gehört zum guten Ton jeweder Veröffentlichung. Und unterbleibt gerne: der Bildnachweis.

Wer ein ´fremdes´ Bild publiziert, muss erkennbar nachweisen, woher es stammt: § 13 UrhG – Anerkennung der resp. Recht auf Benennung der Urheberschaft. Die Nennung des Urhebers ist zwingender Bestandteil des BNW (der setzt sich aus dem Namen der Urheber und ggf. weiterer Rechteinhaber zusammen).

Ist zwischen Urheber und Nutzer keine weitere Regelung getroffen, ist die Nennung so vorzunehmen, dass Foto und Urheber eindeutig zuordenbar sind (idR. über die räumliche Nähe zum Bild, rechtlich bereits umstritten mittels link zu einer gesonderten Liste).

Zudem so, dass der BNW etwa in einer online-Publikation ohne weitere technische Hürden (Alt-Tag o.Ä.) für das menschliche Auge eindeutig erkennbar = lesbar ist. Vom verschärften Anforderungsprofil einer Verlinkung der Copyright-Angabe zum Urheber mal abgesehen.

Ein vorbildliches Beispiel: Der Projektentwickler & Bauunternehmer Pöttinger stellt aktuelle Projekte vor. Planer, Bauherr & Visualisierer sind gelistet. Bravo – sieht man selten. Splitterrichterlich: es fehlt die involvierte Luftbildagentur droneit.

Vorbildlicher BNW
(screenshot website)

PS.: Da das Studio in München so Einiges visualisiert, hätte das nächste abgebildete Bauvorhaben auch unsere Erwähnung verdient. Aber im Ansatz schonmal prima, Lob dafür.

Veröffentlicht unter Studio

Geburtstag

1994 – 2019 = 25 (die Rakete also nun im 26ten Jahr) und die IHK schreibt uns: „Sie feiern Geburtstag und wir gratulieren! Ihnen ist es gelungen, sich mit Ihrem Unternehmen langfristig zu behaupten. Wie wir meinen, ein Anlass, der gewürdigt werden sollte!

Historisches …

Dankedanke, das wäre doch nicht nötig gewesen. Den Ausrufe- folgt ein Fragezeichen. „Sie möchten eine Urkunde? Dann …“ Ganzliebpasstschon, wir machen dann einfach mal weiter.

Veröffentlicht unter Studio