Frau im Mond

Das Deutsche Museum wird im laufenden Betrieb saniert & umgebaut. Die Planung von SSP Architekten wird hier im Studio umfangreich grafisch unterstützt. Nun meldet die Presse (SZ/AZ/Bild) eine ´neue Szenegastronomie´ auf der Dachterrasse (neben der Raumfahrtausstellung): Die Frau im Mond

Geöffnet für Besucher (resp. für alle Münchener per Aufzug vom Museumsgarten) bis Mitternacht ab 2020 – heute schon visualisiert mit Arbeitsgrafik (eines inzwischen überholten Planungsstandes).

„Die Frau im Mond“

Lamorna Proms

Ein vertrauter Geschäftskontakt beendet das Gastspiel in der Welt der Architektur und widmet sich nun ganz der Musik: Ute Weickenmeier zieht´s in die Künstlerkolonie Lamorna in Cornwall.

Am 9. Dezember tritt ihr Duo Lamorniana (mit Ricarda Schmidt) für klassische Kammermusik in der renovierungsbedürftigen Lamorna Village Hall aus dem 19. Jahrhundert auf – Einnahmen dieses Konzerts kommen dem Village Hall Renovation Fund No. 300551 zugute.

The Lamorna Proms

Weitere Spenden sind willkommen:

Treuhänder: Ute Weickenmeier
IBAN: DE57 7004 0041 0307 0356 00
Commerzbank München
Verwendungszweck: Spende für den Lamorna Village Hall Renovation Fund

Sendlinger – Update

Einstimmig habe nun auch ´der Bauausschuss den … Umbau der Sendlinger Straße zu einer Flaniermeile verabschiedet. Es herrscht Freude … und auch ansonsten Eintracht´, so heute die Süddeutsche. Dies sei Teil der Strategie, ´mehr Aufenthaltsqualität in den öffentlichen Raum´ zu bringen, so OB Reiter. Baubeginn ist Frühjahr 2019, digital ist´s ja bereits geliefert:

Bauausschuss verabschiedet Flaniermeile

Voralpenlandkulissen

Die Planung: Ein Mehrfamilienhaus im Chiemgau
Die Aufgabe: Ein ´bayerisches Bild´ für ein Exposé
Das Angebot: Eine Bildserie in ´Altholz´ inkl. Mood-Crops

Veröffentlicht unter Wohnen

Sendlinger Straße

Die Sendlinger Straße Münchens soll Fußgängerzone werden – nach bewährtem Vorbild.

Stichworte dazu: Sitzgelegenheiten um Pflanztröge mit Felsenbirnen, Bäume in Zonen unterteilt, Sichtachsen zum Tor und zur Asamkirche berücksichtigend, bevorzugt als Robinien mit lichter Krone, Bodenbelag der ´großen FuZo´ nachempfunden, durchgehende Entwässerungsrinne mit taktiler Leitlinie mit dunklen Naturstein-Bändern wie Gräten und ´Steinteppiche´.

Damit alles passt, wurden im Studio für das Baureferat/LHM viele Varianten grafisch belegt. Damit ist auch ein alternativer Vorschlag mit Bach vom Tisch. Die Lokalpresse berichtete.

Feedback Q3

Eine Auswahl an Feedback zu Arbeiten in dritten Quartal 2018 (Fortsetzung von Q2):

tut mir Leid, Sie sind zu bekannt“ Jürgen M.
sind gut geworden … das ist schon sehr gut so“ Christoph S.
warten wir gespannt …“ Carsten H.
vielen Dank vorab! … Danke!“ Manuel K.
passt! … Vielen Dank, auch für die schnelle Ausarbeitung!“ Franz S.
wunderbar … das ist wirklich klasse“ Andrea D.
passt“ Christian T.
SUPER – geht doch“ Beate A.
vielen Dank, schaut schon gut aus“ Mathias K.
Leistung ist vollumfänglich erbracht“ Norbert W.
bedanken uns herzlich für die tatkräftige Mitwirkung!“ Dieter M.
natürlich auch unsere bevorzugte Lösung“ Stefanie S.
vielen Dank für die schöne Darstellung“ Carsten H.
sieht ja aus wie echt“ Jürgen M.
VR-Panoramen wirklich perfekt“ Franz S.
find ich beides gut!“ Victor T.
nochmals besten Dank für die immer konstruktive Zusammenarbeit“ Dieter M.
ist die Animation für den ersten ´Vorentwurfsstand´ schon sehr gelungen“ Mathias K.
vielen Dank für die Überarbeitung. Ich finde das Ergebnis sehr gelungen!“ Philipp K.
Super geworden“ Jürgen M.
vielen lieben Dank, das ging schnell!“ Stefanie S.
ganz toll, wie Sie das machen“ Maximilan L.
freue mich auf ein Super-Ergebnis (wie beim letzten Mal)“ Martin A.
vielen Dank … ja die Richtung passt“ Mathias K.
also uns gefällt´s“ Stefanie S.
Geil eh! Gut so – und fertig!“ Norbert W.

& ungekürzt abschließend:

Ich bin total begeistert und habe wieder Gänsehaut bekommen. Das haben alle super gemacht! Tolles Team.“ Gabriele E.

Veröffentlicht unter Studio