Marketingkongress

Der ivd lädt zum Marketingkongress in das Hotel Das Tegernseesave the date (20. April):

Eröffnet wird die Zusammenkunft mit dem Vortrag
3D / 4D / AR / VR für das Immobilienmarketing
von Christoph Lintl, GF

Über ´Maklertools oder Nerd-Nischen? – Idee und Technik werden alltagsreif(er). Mehr zu Immersion, Interaktivität, Investition´ dann, dort.

Veröffentlicht unter Studio

Meiller Garten

Spatenstich war 2016 („Gesprächsthemen boten auch die Visualisierungen“ Zitat AG), jetzt steht der erste Rohbau (von Baufeld 7 – Vermietung ab Juli, Einzug erster Mieter 2019).

Auschnitt aus Ausschnitt aus …

Die Projektseite zeigt schon mal das Logo, wir hier vorab einen Ausschnitt aus (den vielen entscheidungsbegleitenden Renderings auch zu) Baufeld 6 (Entwurf steidle Architekten) der hier visualisierten Meiller Gärten (mit ca. 650 Mietwohnungen & 10.000 QM für Gewerbe auf 64.000 QM ehemaliger Meiller-Betriebsfläche in München-Moosach):

… BV Meiller Gärten – hier aus Baufeld 6 von 7

Veröffentlicht unter Wohnen

Bundesbanksaal

Die bayerische HV der Deutschen Bundesbank in München bekam ein ´Update´ des zentralen Konferenz- und Tagungsbereichs: Auch einen Saal mit außergewöhnlicher Deckenstruktur (Ausführungsplanung und Bauleitung Scholz-Sorger Architekten) mit spezieller LED-Technik (Realisierung Lichtobjekte estol).

Tagungsaal, real, Abend

Die anspruchsvolle Visualisierung (viele entwurfsbegleitende Varianten bei ausführlicher Planungsphase, höchster Realismus noch im Detail, Identität von Fotografie & Rendering im Bestand, Licht- & Eventsimulation) ist aus dem Studio – inzwischen sogar beispielhaft herzeigbar:

Tagungsaal, render, Tag

Dabei Beitrag zur ´Gestaltwerdung´ im Hin & Her von Vorgabe, Visualisierung & Feedback: Der Entwurf „ist von mir in Zusammenarbeit mit euch, also Zentrales Baumanagement München.“ (so der AG)

Tagungsaal, render, Nacht

Wie vordem angedeutet: von wirklich jedem Trumm TGA …

ZielstattQuartier

Schön schnörkellos … betitelt die SZ den Artikel zum Bürokomplex an der Zielstattstraße mit 22.000 QM für 1.000 Arbeitsplätze bei einer Investionssumme von fast 200 Mio Euro (nach Maximilian von der Leyen von ´der Südboden´), Fachmedien melden den Baubeginn und der Münchner Merkur berichtet von der PK zum Projekt im Bauhaus-Stil (´inspiriert von Lingotto´ so der Architekt).

Schön schnörkellos

Das BV wurde in Wort (´Mitte 2020 soll alles fertig sein´) und Bild vorgestellt, mit Luftbildmontagen und mehr Perspektiven (aus dem Studio zudem Bewegtbild + interaktive Szenen) zur ´Campus-Atmosphäre´:

inspiriert von Lingotto

Sky Sports HQ live

Vizrt zeigt auf dem facebook-Kanal & auf der Homepage kenntlich Stadien aus dem Studio, betitelt den Zusammenschnitt mit ´behind the scenes footage and different views of this masterpiece´:

´ Sky Sports HQ now live! ´

Rakete präsentiert (ohne Freigabe) wie so oft nix – ausser eben Zitate & ein paar buzzwords – Stadion im Virtual Window on-air als Erweiterung durch die Videowalls, Stadion als Augmented Objekt, VR-Stadion als Bühne für Content (Aufstellung, Live-Ins), visual storytelling – zu den Stadien der Fußball-Bundesliga.

Schöne Plätze

Die Süddeutsche zeigt (hinter Paywall) unter dem Titel „Diese Münchner Plätze sollen schöner werden“ ein fast schon wieder ´historisches Œuvre´ aus dem Studio zu Planungen am Siegestor, die wohl Dienstag grünes Licht durch den Bauausschuss des Stadtrats bekommen: schmale Fahrbahn, Wegfall von Fahrspuren und Parkplatzflächen, breite Gehwege und vor allem die Wiedererrichtung der historischen Allee an bekannter Schwabinger location:

´ mehr Grün, weniger Asphalt ´