Baufeld 07

Kaum geschaltet, gerade gepostet, flugs vermietet: ´Sehr geehrte Mietinteressenten, Baufeld 07 ist bereits vermietet. Die Vermietung für Baufeld 06 startet …´

Screenshot meillergaerten.com

Das ging ja fix. Und so fix wie möglich haben wir dazu beigetragen (Kursiv Zitate aus der Projektkommunikation: ´… langsam weiß ich, warum Ihre Firma Rakete heißt, geht alles ziemlich schnell´), daß sich Vermarkter & Mieter in spe ein besseres Bild vom Objekt des Interesses ´Baufeld 07´ machen konnten: Neben entwurfsbegleitenden Visuals aller Baufelder haben wir viel Plangrafik (´… freu mich sehr, dass ich endlich ordentliche Grundrisse hab!´) sowie Innenraumvisuals geliefert (´… ein seeeehr werbewirksames Bild, welches die Vorteile der Wohnung – viele Fenster, offene Aufteilung – zur Geltung bringt´).

… seeeehr werbewirksam

Veröffentlicht unter Wohnen

Neue Balan – Haus 17

Ein Dauerbrenner im Studio: Die Neue Balan wächst weiter: Nun sind aktuelle Visuals zu Haus 17+18 beim Planer wkp online, so miniaturisiert auch hier.

More to come …

Hotels HbH + HGI

Längst real & unlängst vom Planungsbüro wkp immerhin mal in mehr als nur thumbnail-Größe publiziert, also nachgereicht nun auch bei uns (weil von uns): Visuals der Hotels HbH und HGI am Landmark Building CENTRAL TOWER (btw. auch von uns) an Münchens Donnersbergerbrücke:

Der Hotelbau schließt an die sogenannte ´Basilika´ resp. ´Plaza´ des Hochhauskomplexes an. Ach ja, HbH = HAMPTON BY HILTON MUNICH CITY CENTRE HIGHLIGHTS & HGI = HILTON GARDEN INN MUNICH CITY CENTRE HIGHLIGHTS. Zusammen mehr als 350 Gästezimmer, zudem Tagungsräume und ein Fitness-Center.

Steinalt gemessen an den Fortschritten in der Visualisierungsbranche und dennoch nix, das nicht weiterhin (resp. hier so erstmalig) herzeigbar wäre.

Stadion + PFEIFER

Von PFEIFER kommt das Dach für ein neues Footballstadion in LA. Dabei handelt es sich sowohl um das größte als auch um das teuerste Stadion der Welt (geschätzte Kosten von nahezu 5 Milliarden Dollar). Für Pfeifer ist der Auftrag für das seilgetragene ETFE-Foliendach der größte in der Firmengeschichte.

Damit etwa die Stahlseile das Stadion überspannen können, werden die Seilringe ob des enormen Wickelradius per Schräglader vom Lager in die Fertigung gebracht, per Tieflader nach Bremerhaven und von dort aus per Schiff in die USA. Dauer: rund einen Monat. Logistikaufwand & Kosten: hoch.

Unterstützt wurde PFEIFER bei der Kommunikation des Bauablaufkonzepts mit Animationssequenzen aus dem Studio:

ETFE-Foliendach

Seiltragwerk

Tropical Islands

Seit Eröffnung 2004 wurde das Tropical Islands stetig ausgebaut: ca. 750 Mitarbeiter, mehr als 1,2 Mio Gäste im Jahr, mehr als 100.000 QM ´Erlebnisfläche´ – kurz: ´Europas größtes tropisches Urlaubsresort´ & eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

Der Freizeitpark besteht nicht nur aus der bekannten, größten freitragenden Halle der Welt (mit 26 Grad bei 60% Luftfeuchtigkeit): Das Resort hat sich vom reinen Badebetrieb zu einer der größten deutschen Hotelanlagen mit mehr als 1.800 Betten entwickelt, abgerundet mit Campingplatz mit Luxus- und Lodge-Zelten.

Die Anlage wurde nun für 226 Mio Euro verkauft, auch der spanische Investor will weiter ausbauen. Ob´s nun was wird mit den von clmap geplanten, von uns visualisierten Mobile Homes und Nature Homes (Grundstück ca. 140.000 QM, 132 Häuser, 6 Haustypen) für das Resort? Schon vor Jahren hier am Rechner entstanden (zu 100% – da ist kein Grashalm real), seitdem bei uns (wie so Vieles) bis auf die kurze Rückmeldungsehen toll aus“ unter Verschluss. Wohl wert gezeigt & realisiert zu werden:

HKW Süd

Die Stadtgestaltungskommission tagt, die Gemüter sind bewegt, die Presse berichtet (die SZ hier & da): Heuer soll der stadtbildprägende, nun funktionslose 175 Meter hohe Kamin des HKW Süd abgerissen werden. München verlöre damit sein zweithöchstes Bauwerk (nach dem Olympiaturm).

Die Kommission hat nun beschlossen, die SWM solle den Erhalt des landmarks prüfen. Szenarios untersucht haben die Stadtwerke bereits, zudem den (von SCG Architekten) geplanten Zustand des Heizkraftwerkareals visualisieren lassen (vom Studio), zusammen mit weiteren Umbaudetails: eine neue Fassade, ein neuer Kamin und ein neuer Heißwasserspeicher, den Rückbau eines Tonnenaufbaus (siehe Auftrag vs. Bestand):

HKW BestandHKW Planung