render real

War schon mal ´ne Randnotiz, inzwischen ist´s realisiert & zudem kunstvoll abgelichtet: das BV bleibt anonym, die Fotografie nicht: Stefan Müller Naumann, Fotodesign.

Hier in der Gegenüberstellung mit „der wieder nahezu identischen Animation“ (so der Planer). Abweichende bauliche Details des Renderings der Motivdefinition und dem Planungsfortschritt geschuldet, das spärliche Grün der Fotografie auch der dann fortgeschrittenen Jahreszeit:

rakete vs. Müller-Naumann

Veröffentlicht unter Wohnen

vorher-nachher

Eine Rückmeldung wie bestellt: „In Ihre vorher-nachher Kartei sollte das schon ziemlich perfekt passen“ (so der Planer). Gemeint war das realisierte Entree eines refurb-Projektes, das wir intensiv planungsbegleitend unterstützt haben.

Nicht abschließend für das Marketing, nicht weiter ´angehübscht´ & zudem in einer ganzen Serie von Alternativen, Varianten & kleinsten Fortschritten. Und am Ende ´passgenau´:

gebaut (real) wie gebaut (3D)

3 x Office

3 x Office – Quartier/Compound/Campus

ZielstattQuartierNeue Balan / HAUS 27Das Leuchtenberg sind Neubau-, Refurb- & Erweiterungsprojekte zum Thema Office, München, die jetzt mit unserem input in die Vermarktung gehen.

Uff, endlich.

Begleitet wurden die Projekte lange – in den Entwurfs- und Entscheidungsphasen, schließlich auch für das Marketing. Geliefert wurden Renderings und Realbildmontagen resp. Luftbildmontagen. Stills zu Innen- & Aussenraum, zu Entwurfs- und Ausstattungs-Alternativen. Animationssequenzen für eine filmische Präsentation. Grundlagen für die Lichtsimulation & -planer etc. pp.

Viele Gigabyte Pixel zur Projektjustierung & -präsentation. Wenige haben´s geschafft (in die Broschüren, auf die Websites, in die Filme). Durchschnaufen, aufräumen, weiter geht´s.

Echt jetzt?

Vielen Dank Ihnen für die Renderings – gefallen uns allen sehr gut!“ ist ein Feedback, das uns so oder ähnlich öfters erreicht.

Die Fortsetzung – nach einer weiteren Überarbeitung – nicht so oft: „… besten Dank für die Zusendung der Renderings – uns glaubt keiner, dass das Haus noch nicht gebaut ist ;-)

Hier vorab die Projektvorstellung (nur des Bestands) der Münchener Implerhöfe der Kölner Art-Invest.

Sommerloch

Was so alles im Sommerloch verschwindet & hier also nicht & schon gar nicht ´zeitnah´ gezeigt wird (wg. zu früh, zu spät, zu geheim, zu bekannt, zu alt, zu neu):

Frauenplatz München / BMW FIZ Refurbishments / Wohnbau in Laim / Ferienhaus Rottach / Seniorenresidenz Friesland / WB Hallenbad Germering / Office Implerstraße / VR-Stadien der Bundesliga / Bibliothek Düsseldorf – TGA / Wohnbau in Memmingen / Refurbishments am Vogelweideplatz / Tagungssaal DBB – Podium / Office-Compound Zielstattsraße / Drivers Club München / Reithalle / Deuterpark Augsburg – Imbisszelt / Neue Balan – ´Hochhaus´ / Umbau Deutsches Museum / Wohnbau Meiller Gärten – Baufeld 2-7 / Refurb Techlab – Fassaden / Office-Compound Berg-am-Laim-Straße – Hof / Refurb Tonnendachstahlkonstruktion NB – Haus 24 / Siemens Erlangen – SCE – Branding / Truma – Fassadenvarianten / Lidl – Tektur Filiale Anzing

Erlebnismuseum

Die heimische Presse meldet: „72 Jahre nach ihrer Zerstörung … wird der Sitz der Hohenzollern endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.“ (SZ und weitere)

Eines der wichtigsten Herrschaftshäuser deutscher Geschichte“ wird unter dem launigen Titel ´HerrschaftsZeiten! – Erlebnis Cadolzburg´ eröffnet – als Burgmuseum mit einer „in Deutschland einzigartigen Idee“ (B. Schreiber, Schlösserverwaltung): „Ein solches Erlebnismuseum gibt es nirgendwo sonst. Es ist eine Verbindung von historischem und neuem, digitalen Know-how.“ (M. Söder, Heimatminister), ein Museum mit ´Virtual-Reality-Experience´.

Passend dazu hat das Studio das Architekturbüro Claus+Forster mit interaktiven 3D-Visuals in Varianten entwurfsbegleitend unterstützt (wie unsererseits vermeldet):

real vs render – Cadolzburg, Erkersaal heute – Fotografie: © Bayerische Schlösserverwaltung