Haus 28

Noch ein ´Oldie´ (siehe Haus 27): Seit vielen Jahren begleiten wir ´neue balan – campus der ideen´ grafisch. Heute berichtet die SZ mit dem Titel ´Wo die Start-ups baden gehen´ von der Grundsteinlegung zu Haus 28 (sowie Münchner Merkur, AZ, tz, Bild & real-estate-Publikationen wie das DEAL Magazin & im), dem ´vorläufigen Abschluss eines der größten Münchner Büro-Bauprojekte´:

neue balan – Haus 28 – Balanstraße

´Aushängeschild für den Städtebau im Münchner Osten … Highlight … Symbol für die Entwicklung und die Qualität des Wirtschaftsstandorts … entwickelt Flächen kreativ … einfach gute Architektur … feingliedrige Fassade … LEED Gold … 200 tQM Bürofläche … Preisträger Building Healthy Places … spannend … Flächen mit Identifikationspotenzial … Kunst am Bau, Urbanität … Bauhausstil … Vorzeige-Objekt für gewerbliche Immobilien-Projektentwicklungen … Flair … Pionierarbeit … wilder Mix … rundum gelungenes Konzept … Megagebäude … Büro-Riese … mit dem Werksviertel vergleichen … Kreativ-Hub mit Start-Ups … New Work … viele andere eine Scheibe abschneiden … Positivbeispiel moderner Architektur´ (so Wirtschaftsreferent, CSU-Generalsekretär, Investor, Redakteure & Planer)

neue balan – Grundsteinlegung – Presseclipping

Viele schöne Worte & Renderings (& die ohne BNW auf uns): damit Worte Glauben finden, hat´s die Rakete visualisiert – denn noch ist´s Ödnis (tz+MM: ´riesiges Loch´ – AZ: ´monströse Baugrube´).

neue balan – Haus 28 – Innenhof

Nicht ganz klein (AZ: ´4.500 Menschen sollen hier arbeiten´), nicht ganz billig (Bild: ´Noch 130 Millionen, dann ist die neue balan fertig´), 2023 real & einzugsbereit.